A. Ergun Can

Stadtrat Ergun Can - seit 2004 im Gemeinderat

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Stadtrat Ergun Can kandidiert zum zweiten Mal für den Gemeinderat. Ergun Can (50 Jahre alt) ist verheiratet und hat eine Tochter. Der Diplom-Ingenieur (FH) arbeitet als Key Account Manager bei der Firma Novotechnik in Ostfildern-Ruit und ist seit Februar 2009 Betriebsratsvorsitzender. Dem türkeistämmigen Schwaben Can ist insbesondere die Integration nichtdeutscher Mitmenschen wichtig. Er ist Sprecher der SPD im Internationalen Ausschuss des Gemeinderats und Mitglied im Wirtschaftsausschuss. Ferner engagiert er sich als Bundesvorsitzender des Netzwerks türkeistämmiger Mandatsträgerinnen und Mandatsträger. „Meine Vision ist: Auf Mitbürger zugehen, das Gespräch suchen und Lösungen anbieten. Integration bedeutet neue Wurzeln zulassen. Eine Chance für uns Alle!“ betont Can.

Kontakt: ergun.can@stuttgart.de, 0711/7657435, Trümmlestr. 20, Degerloch

 

Deutsch im Kindergarten gelernt. / Ein Nebeneinander reicht nicht

von Gerda Strunk (Altstädträtin)

Wie kein anderer widmet sich SPD Stadtrat Ergun Can in Gesellschaft und Politik der Integration. Ergun Can’s Geschichte, die Geschichte seiner Familie, ist die Geschichte einer beispielhaften Integration. Der klug handelnde Vater will die Familie zusammenhalten und er will, dass die Kinder, solange sie noch nicht schulpflichtig sind, in Deutschland aufwachsen, also holt er sie her. Während beide Eltern arbeiten, besuchen Ergun und seine Schwester Kindergarten und Schule. Lernen schnell Deutsch, „Das habe ich im Sandkasten gelernt“. Und immer wieder stellt sich das
Quentchen Glück ein, das vorwärts bringt. Das ist die „Hausfrau“ wie es im schwäbischen heißt, die als gelernte Lehrerin die türkischen Kinder auffordert, gemeinsam mit ihr zu lernen und unter ihrer Aufsicht ihre Hausaufgaben zu erledigen. Ein aufmerksamer Lehrer fördert den aufgeweckten Buben in der Hauptschule. Mechanikerlehre, Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, Studium, Dipl. Ing. folgen.

Früh, mit 24 Jahren, tritt er in die SPD ein. Seit 1989 lebt er in Degerloch, ist dort SPD Ortsvereinsvorsitzender, war Bezirksbeirat und kandidiert jetzt erneut auf Platz 6 der SPD Liste für den Gemeinderat, ist Sprecher der SPD Fraktion im Internationalen Ausschuss ,Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen, initiiert den „Neuen Inländer Stammtisch im Kreisverband Stuttgart – der 41. fand jetzt in Degerloch statt.

Sein Motto-: Ein Nebeneinander reicht nicht. Wir müssen gemeinsam zu einem Miteinander kommen. Quer durch die Bundesrepublik, in Berlin, sogar den USA, werden Gremien auf ihn aufmerksam. Sehr früh nimmt er die deutsche Staatsangehörigkeit an. Assimilation und Anpassung um jeden Preis lehnt er ab. Er will erreichen, dass die hier lebenden Kinder und Enkel der ersten Gastarbeitergeneration und sie selbst sich nicht allein nur in “ihren Kreisen“ zu Hause fühlen, sondern darüber hinaus aktiv am politischen Geschehen interessiert teilnehmen.

 

Presseauswahl

Engagement mit Hindernissen - Artikel im Staatsanzeiger hier als pdf-Datei.

Deutsch im Sandkasten gelernt - Artikel im Stuttgarter Wochenblatt hier lesen

Raus aus der Nische - Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 16.5.09, hier der Link zum Artikel

Ute Vogt - für uns im Bundestag

 

Facebook

 

Mitmachen jetzt!

Mitmachen gegen Rechts

 

SPD im Gemeinderat